Wir sind auch (und gerade) in Pandemiezeiten für Sie da - ganz sicher!

Zögern sie nicht, bei medizinischen Problemen den (Not-)Arzt zu rufen (112)! Zum Beispiel bei Schlaganfall-Verdacht oder Herzproblemen. Viele Menschen haben Angst vor einer Corona-Infektion im Krankenhaus. Diese ist jedoch unbegründet, denn wir sind bestens vorbereitet. Bei uns werden Patienten mit Corona-Verdacht streng isoliert und können keine anderen Patienten anstecken. Wir behandeln alle Patienten mit Schutzmaske.
Auch für Patienten gilt Maskenpflicht. Beim Betreten der Klinik sollen Mund und Nase bedeckt sein. Für den Notfall halten wir Masken bereit. 

Bei Corona-Verdacht rufen Sie bitte von zu Hause aus Ihren Arzt an oder die 116 117 oder nutzen Sie die neue Online-Selbstdiagnose der Berliner Charité. (Läuft nicht im Internet Explorer)
 
Patientenbesuche sind ab dem 20. Mai wieder eingeschränkt möglich.

Für weitere Informationen zur Corona-Pandemie haben wir Ihnen diese Sonderseite eingerichtet.
Krisenzentrum Dortmund

Werte und Philosophie

Ihre Gesundheit im Fokus - unser Leitbild

Selbstverständnis
  • Aus der Notversorgung für Bergleute gewachsen, haben wir uns zu einem modernen und zukunftsorientierten Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen für die gesamte Bevölkerung der Region Saarbrücken und des Saarlands entwickelt.
  • Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch, unabhängig von religiöser, gesellschaftlicher und ethnischer Zugehörigkeit.
  • Auf Grundlage unseres Versorgungsauftrages steht unseren Patienten, Angehörigen und Kunden ein optimales und breit gefächertes Angebot an gesundheitlichen Dienstleistungen auf höchstem medizinischem und pflegerischem Niveau ganzjährig rund um die Uhr zur Verfügung.
  • Die Basis für das Miteinander bilden gegenseitige Achtung, Ehrlichkeit und Vertrauen.
  • Wir identifizieren uns mit unserem Unternehmen und verdeutlichen unsere Zusammengehörigkeit durch ein einheitliches Erscheinungsbild (Corporate Design).
  • Wir arbeiten mit anderen Gesundheitseinrichtungen, Selbsthilfegruppen und weiteren nachsorgenden Einrichtungen konstruktiv zusammen und passen uns den gesellschaftlichen Erfordernissen an. Dies stellen wir in der Öffentlichkeit dar.
  • Unsere Kompetenz und unseren Sachverstand bringen wir auch durch Beratung und Informationen für gesundheitsbewusstes Verhalten aktiv ein.
  • Als zweitgrößter Klinikverbund in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen sicheren und gesellschaftlich angesehenen Arbeitsplatz. Wir investieren in die Zukunft und sehen die Berufsausbildung junger Menschen auf hohem Niveau als gesellschaftlichen Auftrag.
Patient – Kunde – Partner
  • Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Patienten mit ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen. Im Umgang mit ihnen wahren wir Würde und Intimität und schützen das uns entgegengebrachte Vertrauen. Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe und ermöglichen den Kontakt zu Selbsthilfegruppen.
  • Wir sehen die Patienten als Partner und regen sie und ihre Angehörigen zu aktiver Mitarbeit und Entscheidungsfindung an. Wir klären die Patienten über die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten umfassend und verständlich auf. Unsere Patienten werden in Genesungsprozess mit eingebunden
  • Menschliche Zuwendung gegenüber den Patienten und deren Angehörigen ist für uns selbstverständlich.
  • Unser Ziel ist die Förderung, Erhaltung und Wiedererlangung der Gesundheit, sowie die Begleitung in kritischen Lebenslagen. Sterbende begleiten wir unter Achtung der Menschenwürde bis zum Tod und leisten den Angehörigen notwendigen Beistand. Hierbei ist menschliche Zuwendung gegenüber unseren Patienten und ihren Angehörigen, sowie gegenüber unseren Kunden und Besuchern für uns selbstverständlich.
  • Durch Wandlungs- und Kooperationsbereitschaft, Bildung von Fachzentren und Anbindung von niedergelassenen Ärzten stellen wir die optimale Diagnostik, Therapie, Pflege, Betreuung und Beratung unserer Patienten ganzheitlich sicher. Als Grundlagen nutzen wir gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse und den Einsatz moderner Techniken.
  • Jede Form der Rückmeldung unserer Patienten betrachten wir als Anreiz, unsere Leistungen und Angebote ständig zu verbessern.
Qualität
  • Umfassende Qualität ist ein fester Bestandteil in allen Bereichen, die durch ständige Fort- und Weiterbildung sowie berufs- und fachübergreifenden Erfahrungs- und Wissensaustausch die sachgerechte und aktuelle Arbeit auf qualitativ hohem Niveau ermöglicht und dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterliegt. Damit gewährleisten wir eine ganzheitliche Patientenversorgung auf Grundlage gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse und durch den Einsatz moderner Technik.
  • Die ständige Anwesenheit von qualifiziertem Personal sowie ein umfassendes Alarmierungs- und Evakuierungssystem bieten ein hohes Maß an Sicherheit für Patienten, Besucher und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während des Aufenthaltes im Knappschaftsklinikum Püttlingen und Sulzbach.<
  • Durch die Berücksichtigung eines präventiven, umfassenden Arbeitsschutzes bei der Gestaltung der Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe schaffen wir ein sicheres, Gesundheit und Zufriedenheit förderndes Arbeitsumfeld.
  • Mit dem Erkennen von Gefahren und Risiken sowie dem Lernen aus Fehlern und Unachtsamkeiten erhöhen wir die Sicherheit unserer Patienten aber auch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Wir beachten beim Verbrauch natürlicher Ressourcen ökologische Gesichtspunkte und fördern die Belange des Umweltschutzes.
Zusammenarbeit und menschlicher Umgang
  • Wir pflegen einen situativen Führungsstil und ermöglichen unseren motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ihre individuellen Fähigkeiten zu entwickeln und umzusetzen. Unsere Zusammenarbeit ist gekennzeichnet durch einen kooperativen, interdisziplinären und berufsgruppenübergreifenden Prozess- und Teamgedanken, der sich in unserer täglichen Arbeit widerspiegelt. Grundlagen dafür sind Offenheit, Kollegialität, Vertrauen und gegenseitiger Respekt. Hierarchische Strukturen bestehen nur im notwendigen Maß.<
  • Wir sind uns aufgrund unserer Fach- und Sozialkompetenz unserer gegenseitigen Vorbildfunktion bewusst. Wir erwarten konstruktive Kritik und gehen offen und sachlich damit um.
  • Durch Informationsaustausch und durch die Beteiligung an Entscheidungsfindungen schaffen wir Transparenz und gegenseitiges Verständnis zwischen den Berufsgruppen und Arbeitsbereichen. Entscheidungen und gemeinsam formulierte Ziele setzen wir erfolgreich um. Dabei handeln wir flexibel und unbürokratisch.
  • Wir arbeiten mit Haus-, Fach- und Konsiliarärzten, Rettungsdiensten, Krankenhäusern, Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen, ambulanten Diensten, Hospizen, Selbsthilfegruppen, Kostenträgern und behördlichen und karitativen Einrichtungen vertrauensvoll und konstruktiv zusammen, um unsere Patienten bestmöglich zu versorgen und unsere Angebote ständig zu verbessern. Insbesondere werden Angebote zu Selbsthilfegruppen dargestellt und auf Teilnahmemöglichkeiten hingewiesen. Wir unterstützen aktiv die Hilfe zur Selbsthilfe, auch in der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Durch regelmäßige Qualitätszirkel und Besprechungen mit den Selbsthilfegruppen und der Kontaktstelle sichern wir den Informations- und Erfahrungsaustausch. Eine Teilhabe der Selbsthilfe an Besprechungen wird ermöglicht.<
  • Für Patienten und Selbsthilfegruppen ist ein fester Ansprechpartner für Fragen und Anregungen benannt. Jede Form der Rückmeldung betrachten wir als Anreiz, unsere Leistungen und Angebote ständig zu verbessern.
  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen mit ihrer Arbeit einen wichtigen Anteil zum Gesamterfolg unseres Klinikums bei. Wir sind durch Eigenverantwortlichkeit und Arbeit im Team motiviert.
  • Durch Hilfsbereitschaft stärken wir das „Wir-Gefühl“.
  • Durch Wertschätzung, Lob und Anerkennung fördern wir die Motivation und Zufriedenheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir erkennen unsere Leistungen gegenseitig an.
  • Unsere Führungskräfte übernehmen soziale Verantwortung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Durch eine gesundheitsfördende Arbeitsumgebung zur Vermeidung von Krankheiten und zur Förderung der Ressourcen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen wir eine von Vertrauen und Anerkennung geprägte Arbeitssituation






Andrea Massone
Andrea Massone

Sekretariat:
Ursula Dold
Tel.: 06898 / 55-2282
Fax: 06898 / 55-2285
Anna-Maria Strauß
Anna-Maria Strauß

Kontakt:
Tel.: 06898 / 55-3208
Karte KH-Püttlingen KH Sulzbach
Top