Wir sind auch (und gerade) in Pandemiezeiten für Sie da - ganz sicher!

  • Zögern sie nicht, bei medizinischen Problemen den (Not-)Arzt zu rufen (112)! Zum Beispiel bei Schlaganfall-Verdacht oder Herzproblemen. 
  • Die Furcht vor einer Corona-Infektion im Krankenhaus ist unbegründet, denn bei uns gelten strenge Hygienemaßnahmen. Patienten mit Corona-Verdacht werden isoliert und können keine anderen Patienten anstecken. Wir behandeln alle Patienten mit Schutzmaske. Auch für Patienten und Besucher gilt Maskenpflicht. 
  • Bei Corona-Verdacht rufen Sie bitte von zu Hause aus Ihren Arzt an oder die 116 117 oder nutzen Sie die neue Online-Selbstdiagnose der Berliner Charité. (Läuft nicht im Internet Explorer)
  • Patientenbesuche sind aus Infektionsschutzgründen derzeit nur in wenigen Ausnahmefällen möglich. Tipp: Nutzen Sie unseren neuen Grußkarten-Service!
  • Für weitere Informationen zur Corona-Pandemie haben wir Ihnen diese Sonderseite eingerichtet.<
Innere Medizin

Innere Medizin

Krebstherapie / Onkologie

krebstherapie
© Fotolia
In enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie behandeln wir nach modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen Krebserkrankungen der Verdauungsorgane.
Neben den Herz- und Kreislauferkrankungen stellen uns die verschiedenen Formen des Krebsleidens immer wieder vor neue Herausforderungen. Die notwendigen Untersuchungen sind für den Patienten oft beunruhigend und belastend, aber zur Behandlungsplanung unerlässlich.
Ist eine Operation notwendig, kann sie unmittelbar von unserer Klinik für Chirurgie durchgeführt werden. Falls erforderlich, können wir auch eine Chemotherapie oder Bestrahlungstherapie einleiten.
Durch entsprechende Medikamente gelingt es uns, krankheitsbedingte Schmerzen und Beschwerden, aber auch Nebenwirkungen der Behandlung gut aufzufangen. Notwendige Aufbaumaßnahmen oder spezielle Ernährungsformen stimmen wir mit dem Hausarzt ab. So planen wir für jeden unserer Patienten die Behandlung individuell entsprechend seines Krankheitsstadiums. Unser Ziel ist es, dem Patienten die Angst vor der Krebstherapie zu nehmen. Zur Heilung tragen nicht nur die Medizin, sondern auch der Patient selbst und seine innere Verfassung bei. Regelmäßig finden bei uns Konferenzen mit externen Krebsspezialisten und Strahlentherapeuten statt, in denen wir gemeinsam mit unseren Radiologen, Chirurgen und Urologen die bestmöglichen Therapiekonzepte für den Patienten besprechen.
Dr. Matthias Maier
Dr. Matthias Maier

Sekretariat:
Birgit Kirsch
Tel.: 06897 / 574-1101
Fax: 06897 / 574-2101
Kliniksuche mit dem Körperkompass
Karte KH-Püttlingen KH Sulzbach
Top