Wir sind auch (und gerade) in Pandemiezeiten für Sie da - ganz sicher!

  • Zögern sie nicht, bei medizinischen Problemen den (Not-)Arzt zu rufen (112)! Zum Beispiel bei Schlaganfall-Verdacht oder Herzproblemen. 
  • Die Furcht vor einer Corona-Infektion im Krankenhaus ist unbegründet, denn bei uns gelten strenge Hygienemaßnahmen. Patienten mit Corona-Verdacht werden isoliert und können keine anderen Patienten anstecken. Wir behandeln alle Patienten mit Schutzmaske. Auch für Patienten und Besucher gilt Maskenpflicht. 
  • Bei Corona-Verdacht rufen Sie bitte von zu Hause aus Ihren Arzt an oder die 116 117 oder nutzen Sie die neue Online-Selbstdiagnose der Berliner Charité. (Läuft nicht im Internet Explorer)
  • Patientenbesuche sind eingeschränkt möglich. Tipp: Nutzen Sie zwischendurch unseren neuen Grußkarten-Service!
  • Für weitere Informationen zur Corona-Pandemie haben wir Ihnen diese Sonderseite eingerichtet.<
Karriere & Personal

KKSaar-Pflegeinitiative

Wir wollen mehr. Sie auch?

Worum es geht

Mit unserer Pflegeinitiative erhöhen wir seit Januar 2019 die Planstellen des Knappschaftsklinikums Saar in allen pflegesensitiven Bereichen, und zwar deutlich. Das heißt: mehr Fachkräfte ans Patientenbett. Das ist aber noch nicht alles. Die Erhöhung unserer Planstellen für Gesundheits- und Krankenpfleger ist der letzte Baustein eines Gesamtkonzepts, das seit Jahren läuft mit dem Ziel, unseren qualitativen Führungsanspruch im Saarland auszubauen. Mit den landesweit besten Arbeitsbedingungen für Pflegefachkräfte, verbunden mit der besten Versorgungsqualität für unsere Patienten.

"Wir wollen mehr - Sie auch?", lautet unser Slogan. Und das ist mehr als ein Werbespruch. Denn wir möchten nicht nur mehr Mitarbeiter gewinnen, wir bieten auch mehr als andere Arbeitgeber. Mehr vom Beruf, mehr vom Leben.

Corona

Kurzarbeit oder fiese Personalschlüssel wegen Corona? Nicht mit uns. Natürlich stellt die Pandemie auch uns vor große Herausforderungen. Doch bisher konnten wir sie hervoragend meistern. Alleine in 2020 haben bereits über 120 weitere Pflegefachkräfte einen Arbeitsvertrag bei uns unterschrieben! 
Aktuell suchen wir verstärkt Intensiv-Fachkräfte sowie Pflegerinnen und Pfleger, die sich in Richtung Intensivpflege weiterentwickeln möchten.

Aktuelle Vakanzen finden Sie auf unserem Karriere-Portal.


Fragen und Antworten zur Pflegeinitiative

Wie stark wurden die Planstellen schon ausgebaut?
Sehr stark. Ursprünglich wollten wir pro Krankenhaus gut 20 neue Arbeitsplätze für Pflegefachkräfte im Jahr 2019 schaffen. Durch den fantastischen Zuspruch auf unsere Pflegeinitiative haben wir mittlerweile schon über 200 neue Kolleginnen und Kollegen gewinnen können. Also nur zu - bewerben Sie sich und profitieren Sie von einem mächtig starken Pflegeteam!

Welches ist der politische Hintergrund?

Unsere KKSaar-Pflegeinitiative nutzt das neue Pflegepersonalstärkungsgesetz der Bundesregierung, das am Jahresanfang wirksam wurde. Das Gesetz ermöglicht uns, zusätzliche Pflegekräfte einzustellen, die von den Krankenkassen zu refinanzieren sind. Das Knappschaftsklinikum Saar tut allerdings noch mehr, als neue Mitarbeiter einzustellen.

Was bringt die massive Verstärkung des Pflege-Teams im Knappschaftsklinikum Saar?
Mehr Entlastung für unsere Pflegekräfte sowie eine weitere Steigerung der Versorgungsqualität für unsere Patienten, da alle neuen Fachkräfte am Patientenbett zum Einsatz kommen.

Unsere eigenen Pflegestärkungsmaßnahmen:
• Gute Bezahlung. Der Tarifvertrag des Knappschaftsklinikums Saar (TV DRV KBS) mit allen Vorteilen des Öffentlichen Dienstes inklusive Altersvorsorge ist im Saarland unübertroffen.
• Geregelte Arbeitszeiten mit 5-Tage-Woche und langfristiger Dienst- /Urlaubsplanung mit Wunsch-Dienstplan
• Entlastung durch erhöhte Pflege-Planstellen 
• Springer-Pool: Freiwillige springen bei Ausfällen anderer Kollegen ein und erhalten dafür eine Prämie. So müssen die anderen nicht aus dem Frei geholt werden.
• Entlastung von pflegefremden Tätigkeiten: Medizinische Fachangestellte, Versorgungsassistenten, IT-gestützte Materialbestellung, ein zentraler Patiententransportdienst samt Transport-App und eine digitalisierte Dokumentation halten unseren Pflege-Profis den Rücken frei.
• Besserer Personalschlüssel: Mittlerweile gehören auch Einzel-Nachtschichten auf der Normalstation der Vergangenheit an.
• Erfüllende Arbeit: Alle Entlastungen helfen nicht nur bei der Stressreduktion. Unsere Pflegekräfte haben einfach mehr Zeit für ihre eigentliche Profession: Patienten optimal versorgen.
• Aktive Förderung der fachlichen und persönlichen Weiterbildung: Gerne stellen wir Sie für Fortbildungsmaßnahmen frei.

Als familienfreundlicher
Arbeitgeber zertifiziert



• Bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben: Durch flexible Teilzeitmodelle, familienfreundliche Arbeitszeiten und Unterstützung bei pflegebedürftigen Angehörigen haben wir schon viel erreicht. So wurde unser Klinikum bereits im Dezember 2018 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

• Arbeitsschutz hat Priorität. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass wir den Schutz unserer Mitarbeiter sehr ernst nehmen. Durch frühe Prävention, Schulungen und Schutzausrüstung konnten wir von Anfang an das Infektionsrisiko minimieren.

• Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) zur Förderung und zum Erhalt Ihrer Gesundheit: Wer andere gesund pflegt, soll damit nicht seine eigene Gesundheit belasten. In verschiedenen Gesundheitszirkeln bieten wir Kurse zur Prävention an. Bei belastenden Arbeitssituationen lassen wir Sie nicht alleine. Eine eigene Arbeitsgruppe ermöglicht mit dem Betriebsrat und der Pflegedirektion ein Belastungs- und Konsequenzen-Management. Externe Mediatoren betreuen Sie in schwierigen Situationen.

Corona-Update: Aktuell stehen die Spezialisten unserer Klinik für Psychosomatik bereit und helfen unseren Mitarbeitern individuell bei Ängsten und belastenden Situationen. Auch Entspannungskurse finden unter neuen, hygienischen Bedingungen statt. Allerdings hat unser gutes Krisenmanagement und die gute, langfristige Vorbereitung zum Glück keinen großen Bedarf aufkommen lassen.

Wie entstand das Gesamtkonzept hinter der Pflegeinitiative?
Es entstand miteinander statt gegeneinander: Unsere zahlreichen Fortschritte einschließlich der KKSaar-Pflegeinitiative sind das Ergebnis konstruktiver Zusammenarbeit. Betriebsrat, Pflegedirektion und Geschäftsführung haben gemeinsam das Konzept entwickelt, auf der Basis von Wünschen, kreativen Ideen und Verbesserungsvorschlägen unserer Mitarbeiter. Die gute Zusammenarbeit führte zu einer raschen Umsetzung der Maßnahmen. Zum Beispiel haben wir mit "nur" 1.700 Mitarbeitern ein eigenes Betriebliches Gesundheitsmanagement auf die Beine gestellt.

Spürt man schon Verbesserungen durch die vielen neuen Kollegen?
Schon länger führen Digitaltechnik und gut organisiertes Hilfspersonal zur Entlastung unserer Pflegefachkräfte. Zusätzliche Pflegefachkräfte haben selbstredend zu weiteren Verbesserungen der Arbeitsbedingungen geführt. Beispiel: Einsame Nachtschichten auf der Normalstation gehören bei uns der Vergangenheit an.
Viele weitere Maßnahmen, wie etwa der Pflege-Pool, entfalten ihre Wirkung umso besser, je mehr der zusätzlichen Planstellen wir mit neuen Mitarbeitern besetzt können. 

Ich bin Pflegekraft. Warum soll ich mich beim Knappschaftsklinikum Saar bewerben?
Weil Sie hier mehr vom Beruf und mehr vom Leben haben. Mehr vom Beruf durch gutes Gehalt, optimale Organisation Ihrer Arbeit, attraktive Arbeitsumgebung und mehr Konzentration auf Ihre heilberufliche Qualifikation. Mehr vom Leben durch bessere Freizeitplanung, mehr Familienfreundlichkeit und Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM).
Damit fahren Sie langfristig am besten. Denn auch in Zukunft werden wir alle positiven Entwicklungen des Pflegeberufs aufgreifen und mit gutem Beispiel vorangehen.
So haben wir alle etwas davon. Sie selbst, unsere Mitarbeiter - und unsere Patienten.

Ich brauche Zeit für meine Familie. Ist eine Klinik da nicht der falsche Arbeitsplatz?
Ganz im Gegenteil. Mit individuellen Teilzeitmodellen und familienfreundlichen Arbeitszeiten ermöglichen wir Ihnen heute eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das gilt nicht nur bei der Kindererziehung: Ein betrieblicher Pflege-Lotse unterstützt Beschäftigte, die zu Hause Angehörige pflegen und betreuen. Die Servicestelle „Arbeiten und Leben im Saarland“ hat das Knappschaftsklinikum Saar deshalb im Dezember 2018 mit dem Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet.
Sie waren lange weg? Dann freuen wir uns auf Ihr "Comeback"! Selbst nach mehreren Jahren Pause helfen wir Ihnen beim Wiedereinstieg in den Beruf - dank umfassender Einarbeitung mit persönlichem Paten.

Wie sollen die vielen Stellen adäquat besetzt werden?
Alle reden vom Fachkräftemangel. Trotzdem sind wir davon überzeugt, dass viele Fachkräfte zu uns finden werden. Wir wollen nicht nur mehr, wir bieten auch mehr:
•Eigener Nachwuchs: Sämtliche Absolventen unserer Krankenpflegeschulen haben Übernahmeverträge erhalten.
•Wechsler: Viele Pflegefachkräfte sind mit ihrer Arbeit unzufrieden. Zu wenig Gehalt, zu viele Überstunden, oder einfach zu viele Hilfstätigkeiten, zu viel Papierkram. Wir setzen heute schon Verbesserungen um.
•Wiedereinsteiger: Viele gut ausgebildete Pflegefachkräfte sind aktuell nicht in ihrem Beruf tätig, wie Mütter mit kleinen Kindern. Durch Verbesserungen, wie familienfreundliche Arbeitszeitmodelle und zuverlässige Dienstplanung, ist das Knappschaftsklinikum Saar genau die richtige Adresse für den Wiedereinstieg. Wir sind sogar als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Wer ein paar Jahre ausgesetzt hat, erhält bei uns eine intensive Einarbeitung mit persönlicher Betreuung.

Frank Kinsinger

Frank Kinsinger

Kontakt:
Tel/Fax: 06898 / 55-2558

(08.00 bis 13.00 Uhr)

Alexander Koppey
Alexander Koppey

Kontakt:
Tel.: 06898 / 55-3377
Karte KH-Püttlingen KH Sulzbach
Top