Radiologie und Nuklearmedizin Püttlingen

Radiologie Püttlingen

Diagnostik bei Krebs

Bei einer Krebserkrankung bildet sich Gewebe neu und vermehrt sich krankhaft. Es entstehen Tumore. Zellen wachsen unkontrolliert, sie teilen sich und verdrängen gesundes Gewebe oder können es sogar zerstören. In unserer Radiologie können wir Sie ganzheitlich untersuchen.

Folgende Verfahren stehen dazu bereit:

Computertomografie
Mit der CT können wir Tumore oder entzündliche Erkrankungen aller Körperregionen, vor allem in der Lunge und im Bauchraum, rechtzeitig entdecken.

Zudem lassen sich mit Hilfe des CT Schweregrad von Tumor- und Krebserkrankungen erkennen und einteilen. Das liefert uns die Grundlage für eine optimale konservative oder chirurgische Therapie. Ein wichtiges Verfahren ist dabei auch die “virtuelle” Darmspiegelung.

Konventionelles Röntgen
Wir wenden dieses digitale Verfahren in unserer Diagnostik an, um uns einen ersten Überblick über alle Körperregionen zu verschaffen.

Digitale Mammografie
Die Röntgen-Mammografie setzen wir als wichtigste diagnostische Methode ein, um Brustkrebs frühzeitig zu erkennen.

Kernspintomografie
Mittels unseres neuen Kernspintomografen (MRT) können wir entzündliche und tumoröse Hirn- und Rückenmarkserkrankungen früh erkennen. Ebenso hilfreich ist das MRT bei der Brustkrebsdiagnostik. Das MRT wird immer häufiger die Methode der Wahl zur Diagnostik und zum Staging von Leber-, Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs.

Szintigrafie
Die Szintigrafie ermöglicht uns, Bilder eines Organs mit radioaktiven Substanzen (Szintigrafie) darzustellen. In der Krebsdiagnostik des Skelettes ist sie eines der wichtigsten Verfahren. Mit ihr können wir Knochenmetastasen bei vielen Tumorerkrankungen wie Brust-, Lungen- oder Prostatakrebs nachweisen oder ausschließen.

Ultraschall
Insbesondere bei der Diagnostik von Schilddrüsentumoren setzen wir in Kombination mit dem Szintigramm den Ultraschall ein.

Interventionelle Radiologie
Es ist uns möglich, CT-gesteuert Gewebeproben (Feinnadelpunktionen und Stanzbiopsien) von Tumoren und Entzündungen zu entnehmen. Damit gewinnen wir Zellen und Gewebe, um die Artdiagnose festzulegen. Des Weiteren behandeln wir sehr erfolgreich Leberkrebs und in ausgewählten Fällen auch Lebermetastasen mit der Embolisationsmethode. Dabei werden mit einem Mikrokatheter -über das Blutgefäßsystem- Tumore von der Blutzufuhr abgeschnitten und gleichzeitig superselektiv Zytostatika in den Tumor gespritzt. Eine weitere wichtige Methode ist die CT-gesteuerte Hitzeverödung von Lebertumoren (Leberkrebs und Metastasen) durch die Mikrowellenablation, die wir überwiegend in Vollnarkose durchführen.
Dr. Sabine Ruffing
Dr. Sabine Ruffing

Sekretariat:
Karin Altmeyer
Tel.: 06898 / 55-2242
Fax: 06898 / 55-2068
Kliniksuche mit dem Körperkompass
Karte KH-Püttlingen KH Sulzbach
Top