Schmerztherapie Püttlingen

Schmerztherapie Püttlingen

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind ein weitverbreitetes Gesundheitsproblem, das Menschen jeden Alters betreffen kann. Sie gehören zu den häufigsten Beschwerden weltweit und nahezu jeder Mensch wird im Laufe seines Lebens mindestens einmal von Rückenschmerzen betroffen sein. Dieses komplexe Leiden kann verschiedene Ursachen haben, darunter Muskelverspannungen, Wirbelsäulenerkrankungen, Verletzungen, Fehlhaltungen und Stress. Die Symptome von Rückenschmerzen können von leichten, vorübergehenden Beschwerden bis zu starken, chronischen Schmerzen reichen und sich als ziehend, stechend, dumpf oder brennend äußern. 

Die Behandlung von Rückenschmerzen ist vielfältig und hängt von der Ursache sowie der Schwere der Beschwerden ab. Sie kann von einfachen Selbsthilfemaßnahmen wie Ruhe, physikalischer Aktivität und Wärmetherapie bis hin zu weiterführende medizinische Ansätze reichen, einschließlich Physiotherapie, Medikamenteneinnahme, präzise wirbelsäulennahe Infiltrationen und in seltenen Fällen und sogar chirurgischen Eingriffen. Ein gesunder Lebensstil, regelmäßige Bewegung, die Aufrechterhaltung einer guten Körperhaltung und die Reduzierung von Risikofaktoren wie Übergewicht können dazu beitragen, das Risiko von Rückenschmerzen zu minimieren.

Unser vorrangiges Ziel besteht darin, Rückenschmerzen durch konservative, nicht-operative Therapieansätze zu behandeln. Dabei setzen wir auf eine Optimierung der Schmerzmedikamente, Physiotherapie, präzise wirbelsäulennahe Infiltrationen (Schmerzspritzen), stationäre Interdisziplinäre Multimodale Schmerztherapie und weitere nicht-operative Ansätze. Den Großteil unserer Patienten können wir mit diesen Therapieverfahren bereits zufriedenstellend helfen und die Lebensqualität deutlich steigern. Dennoch ist es wichtig zu betonen, dass es Situationen gibt, in denen eine operative Intervention in Betracht gezogen werden muss. Dies geschieht bei spezifischen Indikationen, in denen nicht-operative Maßnahmen nicht ausreichend wirksam sind oder wenn eine medizinische Dringlichkeit (z.B. akute neurologische Defizite, instabile Frakturen, Infektionen etc.) vorliegt. Die Entscheidung für eine Operation wird immer nach einer sorgfältigen Untersuchung und Abwägung aller Faktoren sowie in unserem interdisziplinären Team in enger Zusammenarbeit mit der Wirbelsäulenchirurgie getroffen, um das bestmögliche Ergebnis für den Patienten zu erzielen und potenzielle Risiken zu minimieren. Unsere oberste Priorität bleibt jedoch stets, eine effektive und schonende Behandlung zu gewährleisten, wobei operative Eingriffe nur als letzte Option in Erwägung gezogen werden.

Wir bieten folgende Therapieverfahren an:
  • Optimierung der bestehenden medikamentösen Behandlung
  • Interdisziplinäre, multimodale Schmerztherapie
  • Akupunktur, Manuelle Medizin, Neuraltherapie, TENS-Therapie, Physikalische Therapie
  • Aktivierende Therapieverfahren, Schmerzspezifische Physiotherapie
  • Präzise röntgen- und CT-gesteuerte Infiltrationen der Wirbelsäule unter strengsten sterilen Bedingungen
  • (Facettengelenke, Nervenwurzel (PRT), Hiatus sacralis, ISG, etc.)
  • Röntgengesteuerte Denervierung von Facettengelenken über den Media Branch
  • Minimalinvasive Kyphoplastien bei osteoporotischen Frakturen der Wirbelsäule als eine Form der Schmerztherapie
Lütfi Dedemen
Dr. Jaweed Haqparwar
Dr. Jaweed Haqparwar

Kontakt Sekretariat:
Tel.: 06898 / 55-2047
Fax: 06898 / 55-2016

Ambulanz für knappschaftsversicherte und privatversicherte Patienten
Tel.: 06898 / 55-2047

Kliniksuche mit dem Körperkompass
Karte KH-Püttlingen KH Sulzbach