Wir sind auch (und gerade) in Pandemiezeiten für Sie da - ganz sicher!

  • Zögern sie nicht, bei medizinischen Problemen den (Not-)Arzt zu rufen (112)! Zum Beispiel bei Schlaganfall-Verdacht oder Herzproblemen. 
  • Die Furcht vor einer Corona-Infektion im Krankenhaus ist unbegründet, denn bei uns gelten strenge Hygienemaßnahmen. Patienten mit Corona-Verdacht werden isoliert und können keine anderen Patienten anstecken. Wir behandeln alle Patienten mit Schutzmaske. Auch für Patienten und Besucher gilt Maskenpflicht. 
  • Bei Corona-Verdacht rufen Sie bitte von zu Hause aus Ihren Arzt an oder die 116 117 oder nutzen Sie die neue Online-Selbstdiagnose der Berliner Charité. (Läuft nicht im Internet Explorer)
  • Patientenbesuche sind aus Infektionsschutzgründen derzeit nur in wenigen Ausnahmefällen möglich. Tipp: Nutzen Sie unseren neuen Grußkarten-Service!
  • Für weitere Informationen zur Corona-Pandemie haben wir Ihnen diese Sonderseite eingerichtet.<
Schmerztherapie Püttlingen

Schmerztherapie Püttlingen

Ergänzendes Behandlungskonzept

ergaenzendes-behandlungskonzept-1

ergaenzendes-behandlungskonzept-2
Uns ist es wichtig, Ihr Schmerzsyndrom ganzheitlich zu betrachten und Ihnen ein umfassendes Behandlungsangebot anzubieten:
Schmerzpsychologische Aspekte bringen wir Ihnen bei der Stressbewältigung, der Schmerzbewältigung und dem Erlernen von Entspannungsverfahren (progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, autogenes Training, imaginäre Verfahren, Hypnose und Selbsthypnose) näher.

Unser multimodales Konzept der Schmerzbewältigung umfasst zusätzliche, physiotherapeutische Übungen sowie physikalische Anwendungen zur Lockerung und Restabilisierung der Rumpfhaltemuskulatur. Unser Sozialdienst steht Ihnen bei Fragen im Umgang mit Ämtern, Arbeitsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit oder Pflegeleistungen beratend zur Seite.

Das Ziel unserer multimodalen Behandlung ist es, nachdem Ängste, Sorgen und Nöte aufgearbeitet sind, unseren Patienten Informationen über Ihr Krankheitsbild zu geben und zu vermitteln.

Ein verbessertes Selbstmanagement verhilft unseren Patienten zu einer Besserung bzw. Gesundung. Dabei helfen auch die täglich stattfindenden Teamsitzungen aller an Ihrer Behandlung teilnehmenden Disziplinen. Dabei spielt die Diagnostik und Neubewertung der Schmerzerkrankung unserer Patienten eine ebenso große Rolle wie das breit gefächerte Therapieangebot von konservativen Maßnahmen, bis hin zu Hightech-Neurostimulationsverfahren, die wir in unserem neuro-modulativen Zentrum umsetzen.

Unser Ziel ist eine Hilfe zur Selbsthilfe und die Verbesserung der Lebensqualität unserer Patienten, damit auch nach dem Weglassen bisher nicht wirksamer Medikamente wieder mehr Lebensfreude entsteht.

Darüber hinaus bieten wir folgende ergänzende Behandlungsverfahren an:
Dr. Gerhard Deynet
Dr. Gerhard Deynet

Sekretariat:
Tel.: 06898 / 55-2047
Fax: 06898 / 55-2016
Kliniksuche mit dem Körperkompass
Karte KH-Püttlingen KH Sulzbach
Top