Brustzentrum Saar

Brustzentrum Saar

Ganzheitliche Begleitung

ganzheitliche-begleitung

seelsorgeteam
Soziales Netzwerk
Vor, während und nach der Therapie ergeben sich viele neue Probleme, an die man nie gedacht hätte. Um diese Probleme möglichst einfach lösen zu können, haben wir ein soziales Netzwerk aufgebaut, in dem unsere Patientinnen professionelle Hilfe erhalten. Es reicht von der Perücken-Beratung durch eine Friseurmeisterin, die selber einmal betroffen war, BH- und Prothesenversorgung, Kunsttherapie bis hin zu Selbsthilfegruppen. Unsere Pflegeexpertin kann zu allen anfallenden Fragen eine kompetente Hilfe vermitteln.

Seelsorgerische Betreuung
Im Brustzentrum SAAR ist es selbstverständlich, dass unsere seelsorgerische Betreuung sich um das Wohl unserer Patienten kümmert. Auf Wunsch stellen wir einen Kontakt zu unseren katholischen oder evangelischen Seelsorgern her.

Rehabilitation und Nachbetreuung
Nach Abschluss der Therapie kann die Patientin eine Kur, eine Anschlussheilbehandlung oder eine Rehabilitationsmaßnahme beantragen. Die entsprechenden Möglichkeiten werden standardmäßig von unseren Sozialarbeiterinnen mit den Patientinnen bereits während des stationären Aufenthaltes erläutert und entsprechende Anträge ausgefüllt.
Ebenso können unterstützende Beratungsstellen, psychologische Hilfen, Sozialdienste usw. vermittelt werden, die im Einzelfall hilfreich zur Seite stehen. Dazu zählen beispielsweise die Vermittlung von häuslicher Krankenpflege, Palliativeinrichtungen und Hospizvereinen.

Symptomorientierte Nachbetreuung
Es hat sich gezeigt, dass die früher durchgeführte Nachsorge mit zahlreichen Untersuchungen und vielen Apparaten überflüssig ist.
Vielmehr sollte regelmäßig eine klinische Diagnostik mit Ultraschall- oder Mammografieuntersuchungen erfolgen. Die meisten Nachsorgeuntersuchungen werden von den niedergelassenen Frauenärzten durchgeführt, die in ihrer Ausbildung speziell dafür geschult wurden. Der Zeitplan für die Nachsorge ist einer Mappe zu entnehmen, die wir unseren Patientinnen während der Therapie aushändigen und in der alle wichtigen Unterlagen enthalten sind. Somit brauchen sich unsere Patientinnen um keine Befunde zu kümmern und haben einen Zeitplan für die nötigen Untersuchungen.

Onko-Treff
Sechsmal im Jahr treffen sich Patientinnen, Angehörige, Breast Care Nurse und onkologische Fachschwestern in einer gemütlichen Atmosphäre zu Kaffee und Kuchen, um sich gegenseitig auszutauschen und wichtige Dinge zu besprechen. Dabei werden oft Tipps untereinander ausgetauscht, die während der Krankheit und Therapie nützlich sind. Das können Schmink- oder Nebenwirkungs-Tipps, aber auch echte Problembehandlungen sein. Da zusätzlich oft noch Interesse an Fachvorträgen besteht, organisieren wir bei Bedarf passende Referentinnen.
Dr. Martin Deeken
Dr. Martin Deeken

Anmeldung:
Petra Lang
Tel.: 06898 / 55-3200
Fax: 06898 / 55-2230
Kliniksuche mit dem Körperkompass
Karte KH-Püttlingen KH Sulzbach
Top