News

Sulzbacher Augenmediziner erhält Forschungspreis

Sulzbach, 24.09.2021. Priv. Doz. Dr. Boris Stanzel, Oberarzt an der Augenklinik Sulzbach am Knappschaftsklinikum Saar, hat zusammen mit einem internationalen Team eine neue OP-Methode für Netzhautrisse vorgestellt und dafür den Theodor-Axenfeld-Preis 2021 miterhalten. Der Preis wurde von der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft verliehen.

PD Dr

Priv. Doz. Dr. Boris Stanzel

Das OP-Verfahren dient zum Schließen von eingerissenen Löchern im Bereich der Makula, der Stelle des schärfsten Sehens auf der Netzhaut. Es wurde in der Fachzeitschrift „Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde“ (Georg Thieme Verlag, Stuttgart) publiziert. Das fünfköpfige Ärzte-Team besteht aus Prof. Dr. med. Carsten H. Meyer (Davos/Schweiz - Erstautor), Dr. med. Miriam Adamcova (Aarau/Schweiz), Eduardo Rodrigues, MD (St. Louis/USA), PD Dr. med. Boris Stanzel (Sulzbach/Saar) und Prof. Dr. med. Michael Koss (München). Mehr zu der prämierten Arbeit lesen Sie in der Pressemitteilung des Thieme-Verlags.

PD Dr. Boris Stanzel leitet das Makulazentrum Saar (mit jährlich 10.000 Behandlungen eines der größten in Deutschland) an der Augenklinik Sulzbach und leitet zudem das klinische Studienzentrum. Stanzel stand bereits öfters mit seiner wissenschaftlichen Tätigkeit im Rampenlicht. Unter anderem erforscht er in Sulzbach im Austausch mit internationalen Kollegen eine neue stammzellbasierte Behandlung der bislang unheilbaren Volkskrankheit AMD (Altersbedingte Makuladegeneration).



Peter Böhnel
Peter Böhnel
Leiter Unternehmenskommunikation

T Püttlingen: 06898 55-3203
T Sulzbach: 06897 574-3408
Mobil: 01573 6421692
Karte KH-Püttlingen KH Sulzbach
Refraktive Chirurgie & Katarakt
Andrologie
Diabetische Augenerkrankungen
Hornhauterkrankungen
Hornhauterkrankungen Nationale Fachklinik
Netzhauterkrankungen
Pavk / Beingefaesse
Struke Unit
Deutsche Onkologie Centrum
Landes Netzhautzentrum des Saarlandes
Landes Hornhauttransplantations Zentrum des Saarlandes
KTQ Zertifikat
DKG Krebsgesellschaft
Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen
endoCert
Top