Wir sind auch (und gerade) in Pandemiezeiten für Sie da - ganz sicher!

  • Zögern sie nicht, bei medizinischen Problemen den (Not-)Arzt zu rufen (112)! Zum Beispiel bei Schlaganfall-Verdacht oder Herzproblemen. 
  • Durch ein konsequentes Hygiene- und Test-Konzept bieten wir bestmöglichen Schutz vor einer Corona-Infektion im Krankenhaus. Patienten mit Corona-Verdacht werden isoliert, um keine anderen Patienten anzustecken. Wir behandeln alle Patienten mit Schutzmaske. Auch für Patienten und Besucher gilt Maskenpflicht. 
  • Bei Corona-Verdacht rufen Sie bitte von zu Hause aus Ihren Arzt an oder die 116 117 oder nutzen Sie die neue Online-Selbstdiagnose der Berliner Charité. (Läuft nicht im Internet Explorer)
  • Patientenbesuche sind aus Infektionsschutzgründen derzeit nur in wenigen Ausnahmefällen möglich. Tipp: Nutzen Sie unseren neuen Grußkarten-Service!
  • Für weitere Informationen zur Corona-Pandemie haben wir Ihnen diese Sonderseite eingerichtet.<
News

Corona-Infos

Angesichts der Pandemielage gelten in unseren Häusern strenge Hygieneregeln. Sie dienen dem Schutz unserer Patienten, des medizinischen Personals und Ihrer eigenen Gesundheit. Bitte beachten und befolgen Sie diese Regeln genau. Damit helfen Sie aktiv mit, die Corona-Pandemie einzudämmen und unsere Patienten zu schützen. Vielen Dank dafür. Mehr zum Thema Infektionsschutz im Krankenhaus erfahren Sie hier.

Sie haben allgemeine Fragen zu Corona? Aktuelle Informationen finden Sie bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Für Besucher

Besuchszeiten und -regeln:

Im Zuge der aktuell weiter steigenden Anzahl von Neuinfektionen mit dem Corona-Virus werden die Besuchszeiten im Knappschaftsklinikum Saar wie folgt angepasst:
Es gilt bis auf Weiteres ein allgemeines Besucherverbot. Diese Entscheidung dient ausschließlich dem Schutz unserer Patienten und Ihrem persönlichen Schutz. Wir bitten um Ihr Verständis.

Ausnahmen bei Palliativpatienten und kritisch Erkrankten sind möglich, hierzu muss Kontakt mit der Station aufgenommen werden. Für die gesamte Zeit des Besuchs müssen Patient und Besucher auf dem Zimmer bleiben.
Angehörige können persönliche Sachen von Patienten an der Pforte am Eingang abgeben.
Begleitpersonen von Minderjährigen, desorientieren Menschen, Patienten mit Sprachbarriere und bei Aufklärungsgesprächen sind weiterhin gestattet. Wann immer möglich sollte jedoch auf eine Begleitung verzichtet werden. 

Ein Formular zur Selbstauskunft ist Pflicht bei jedem Besuch. 
 
Um Zeit zu sparen, können Besucher die Formulare hier herunterladen und unmittelbar vor dem Besuch im Knappschaftsklinikum Saar ausfüllen. 


Für Patienten

Zutritt über Haupteingang. Pforte und Notaufnahme sind 24h besetzt. Bei geschlossener Tür bitte klingeln.

Patienten der Rheumatologie bitte hier klicken.

Wenn Sie eine medizinische Behandlung benötigen, einen Termin im Krankenhaus wahrnehmen, aber gleichzeitig Erkältungssymptome haben (z.B. Husten, insbesondere Fieber) sagen Sie bitte an der Pforte Bescheid. So können wir bei Bedarf passende Schutzvorkehrungen treffen, damit sich niemand ansteckt.
Telefon Püttlingen: 06898 55-0 Sulzbach: 06897 574-0

Hinweis

Bitte denken Sie bei der Aufnahme daran, einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) mitzubringen bzw. zu tragen. Aufgrund des momentanen Besucherstops sollten Sie ebenso darauf achten, möglichst ausreichend Wäsche (Kleidung) für die Dauer Ihres Aufenthalts einzupacken.

Online-Hilfe bei Corona-Verdacht

Nutzen Sie jetzt die neue Online-Unterstützung zur COVID-19-Diagonse!
Die CovApp ist eine von der Charité entwickelte Software, mit der Sie innerhalb weniger Minuten einen Fragenkatalog beantworten und daraus spezifische Handlungsempfehlungen erhalten. Dafür werden Ihnen Fragen nach aktuellen Symptomen, Ihren letzten Reisen und möglichen Kontakten gestellt. Diese App erbringt zwar keine diagnostischen Leistungen. Sie erhalten aber nach Beantwortung des Fragenkatalogs konkrete Handlungsempfehlungen, Ansprechpartner und Kontakte sowie eine Zusammenfassung Ihrer Daten. Ziel ist es, die Patientenströme in Krankenhäuser und Untersuchungsstellen zu optimieren.
So kann Ihnen die CovApp helfen, die Notwendigkeit eines Arztbesuches oder Coronavirus-Tests besser einzuschätzen. Achtung: App läuft nicht im Internet Explorer. Bitte andere Browser verwenden.

Was tun, wenn Sie denken, an COVID-19 erkrankt zu sein?

Bleiben Sie ruhig. Die meisten Corona-Patienten genesen zu Hause von ganz allein, wie bei einer normalen Erkältung. Bleiben Sie bei Corona-Verdacht aber unbedingt zu Hause, halten Sie Abstand zu weiteren Personen und waschen Sie oft die Hände. 
Falls es Ihnen schlecht gehen sollte, ob mit oder ohne Coronavirus, steht Ihnen natürlich medizinische Versorgung zu. Ob Sie aber zu Hause oder im Krankenhaus versorgt werden, darüber entscheidet immer ein Arzt oder eine Ärztin. 

Hotline

Unser Partner, die KNAPPSCHAFT Krankenversicherung, hat eine Telefon-Hotline eingerichtet. Sie ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0800 1650 050 erreichbar. Der Service ist für Versicherte der KNAPPSCHAFT kostenlos.

Unter der Corona-Hotline 0681 501-4422 des saarländischen Gesundheitsministeriums stehen Experten von Montag bis Freitag zwischen 7 und 18 Uhr zur Verfügung.


Hier geht´s zu unserem "Hygiene zu Coronazeiten" Q&A

Interview mit Dr. Klaus-Dieter Gerber

In disem Interview erfahren Sie, was wir alles unternommen haben, um unsere Knappschaftskrankenhäuser möglichst sicher zu machen und wie wir uns auf die zweite Coronawelle vorbereitet haben.

Interview mit Dr. Marion Bolte

Karte KH-Püttlingen KH Sulzbach
Top